Die besten Kinderfilme 2014

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit ein Fazit über besten Kinderfilme 2014 zu ziehen.

Es waren einige sehr gute Filme dabei und leider auch einige Gurken. Ich möchte euch die Favoriten meines Sohnes Benni vorstellen und auch die Filme, welche nur für ein müdes Gähnen gesorgt haben.

Unsere Top 5 Kinderfilme des Jahres 2014

Minuscule – Der Film

Diesen bezaubernden Film sieht sich mein Sohnemann mindestens einmal in der Woche an.

Einen genauen Bericht habe ich schon in einem separatem Artikel geschrieben und kann dort gelesen werden.

Auch nach gefühlten 100 mal ansehen, hat der Film nichts von seinem Charme verloren.

Wenn ein Film es schaffen soll unter die besten Kinderfilme 2014 zu kommen, dann auf alle Fälle Minuscule.

 

Drachenzähmen leicht gemacht 2

Die Geschichte von Drachenzähmen leicht gemacht 2 bringt uns zurück in die fantastische Welt von dem Drachen Ohnezahn und dem Wikinger Hicks.

Obwohl der zweite Teil um einiges ernster ist als Teil eins und mitunter auch sehr traurig,  zählt er doch zu den Lieblingskinderfilmen von Benni.

Meines Erachtens werden die Charaktere um einiges stärker präsentiert, als im ersten Teil. Und alleine wegen Ohnezahn ist der Film ein Knaller. Abgesehen von „Elliot das Schmunzelmonster“, gab es keinen Drachen, welcher so niedlich ist.

Die Story ist gleichermaßen spannend, lustig und auch berührend. Dieser Mix und die sympathischen Hauptdarsteller machen den Film zu einem großen Ereignis.

 

Rio 2- Dschungelfieber

In der Liste der besten Kinderfilme 2014 darf natürlich der blaue Ara nicht fehlen.

Der erste Teil war schon sehr, sehr gut. Aber der zweite Teil steht dem ersten um nichts nach.

Die Geschichte der Familie Blu im tiefen Amazonas bieten jede Menge Abenteuer, Spaß und Action.

Schon alleine das legendäre Fußballspiel der blauen Aras gegen die roten Erzfeinde ist Unterhaltung pur. Selten habe ich meinen Sohn so aufgeregt gesehen.

Sogar der böse Kakadu aus dem ersten Teil, darf hier seine komische Seite zeigen. Seite an Seite mit seiner heimlichen glitschigen Liebe.

 

Maleficent – Die dunkle Fee

Ok, Maleficent erwartet man nicht unbedingt in der Kategorie Kinderfilme.

Aber ich finde den Film erstens sehr spannend und zweitens auch sehr humorvoll. Und damit meine ich jetzt nicht die drei völlig überflüssigen guten Feen, sondern eine großartige Angelina Jolie. Ihr Spiel und ihre Wortmeldungen sind großartig.

Der Film erzählt eine etwas andere Geschicht von der bösen Hexe aus Dornröschen. Während sie in Disneys Klassiker eher farblos ist, darf sie hier ihre Story erzählen. Und diese ist sehr ergreifend und toll verfilmt.

Mein Sohn wird in Kürze acht Jahre alt und ihm gefällt der Film sehr gut. Für jüngere Kinder ist er jedoch nicht geeignet.

Auf alles Fälle ein außergewöhnlicher Film und eine sehr interessante Geschichte. Dornröschen einmal ganz anders.

 

The Lego Movie.

Wenn ich die besten Kinderfilme 2014 aufzähle, darf natürlich dieser Film nicht fehlen.

Die Geschichte des Bauarbeiters Emmet und seine Abenteuer im Lego Universum sind eine echte Wucht.

Das tolle für meinen Sohn ist, dass sehr viele Heroes in dem Streifen mitwirken. Allen voran natürlich Batman, der heimliche Star des Films. Aber auch die Kurzauftritte von Superman (ein Kasperl), Star Wars (echt cool) und vielen anderen sorgen für beste Unterhaltung.

Die Geschichte ist spannend und mit viel Action garniert. Und natürlich kommt der Humor nicht zu kurz.

Die Message des Films ist eher an uns Erwachsene gerichtet. Sehen wir die Welt doch durch Kinderaugen und nicht immer nur aus unserer strengen Sichtweise.

 

Unsere Flops des Jahres 2014.

Leider gibt es auch einige wirkliche Gurken unter den Kinderfilmen.

Die schlimmsten möchte ich euch nicht vorenthalten.

 

Tarzan 3D

Tja, wo fange ich bei diesem üblen Machwerk an?

Zuerst einmal das positive: Die Animation ist besser als die von Toy Story 1.

Nur leider hat sich die Technik weiter entwickelt, aber Tarzan 3D leider nicht. Ok, es ist ein deutscher Film und die haben nicht das Budget von Hollywood. Trotzdem keine Ausrede.

Aber leider ist das nicht das Schlimmste.

Der Film macht einfach keinen Spaß. Null Humor, platte Charaktere und eine sinnfreie Handlung. Welches Kind interessiert Energieprobleme??

Tarzan 3D ist wohl der mit Abstand schlechteste Kinderfilm des Jahres.

 

Freebirds – Esst uns an einem anderen Tag.

Truthähne, welche Thanksgiving verhindern wollen?

Diese Idee kommt in Europa nicht so gut an. Besonders, wenn die Geschichte platt ist und die Charaktere völlig leblos wirken.

Das wichtigste ist, dass sich Kinder bei einem Kinderfilm gut unterhalten. Mein Sohn hat mich gebeten, den Film abzudrehen. „Papa, der Film ist langweilig“.

Mehr gibt es wohl nicht zu sagen.

Fazit:

Die besten Kinderfilme 2014 haben wir hinter uns.

Wir freuen uns schon sehr auf das neue Jahr. Hoffentlich sind wieder einige Highlights dabei.

Unsere Meinung ist sicherlich sehr subjektiv. Aber die genannten Titel waren unsere Top 5. Es gab auch noch andere sehr gute Kinderfilme wie etwa „Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman“ oder „Das magische Haus„. Aber für die Eliteklasse hat es bei diesen Filmen nicht gereicht.

Was waren eure Highlights? Mich würde sehr eure Meinung interessieren.