PS Vita vs Kindle Fire HDX

Kinder lieben Videospiele.

In der Klasse von meinem Sohn besitzen beinahe alle Kinder eine tragbare Spielekonsole. Der große Favorit ist natürlich der Nintendo 3D. Aber es macht sich eine gewisse Ermüdung hinsichtlich des Nintendo breit. Vielen Kinder wird es langweilig und der Ruf nach einer „erwachsenen“ Konsole wird laut. So auch bei meinem Sohn Benni, der im Jänner 8 Jahre alt wird. Ich habe mich viel mit den Eltern unterhalten und ganz oben auf der Wunschliste der Kids stehen die Playstation Vita oder ein Tablett.

Ich habe uns eine PS Vita und einen Kindle Fire HDX 7 bestellt und beide Systeme ausgiebig getestet. Möge der Fight PS Vita vs Kindle Fire HDX beginnen.

Auspacken und loslegen.

Ich muss beiden Firmen ein großes Lob aussprechen. Sowohl die PS Vita, als auch der Kindle Fire HDX 7 sind hervorragend verpackt und präsentieren sich entsprechend ihrer Zielgruppe.

Die Vita ist verspielt bunt verpackt, während der Kindle in einem eleganten schwarz daherkommt.

Was ist das wichtigste an einer Spielekonsole? Ganz klar, das Spielen.

Ich habe die PS Vita in einem Bundle mit 10 Spielen bestellt. Die Spiele sind allerdings zum Downloaden und nicht zum anstecken.

Und klarer Weise sind auch die Kindle Games zum Downloaden.

Also wird zuerst einmal eine Verbindung zum jeweiligen Server hergestellt und dann geht`s los.

Das Downloaden am Kindle geht problemlos und sehr schnell. Klarerweise sind die meisten Spiele nicht so groß wie bei der PS Vita, aber der Geschwindigkeitsunterschied ist mehr als bemerkenswert. Während beim Kindle nach einigen Minuten alles erledigt ist, dauert es bei der Vita mehrere Stunden!!! Zeitweise wird die WLAN Verbindung nicht erkannt und wenn doch, dürften die Server der PS Vita überlastet sein.

Wer also schnell spielen will, ist mit dem Kindle eindeutig besser dran.

1. Runde PS Vita vs Kindle Fire HDX 0:1

Die Qualität der Spiele macht es aus.

Was nützt mir die Schnelligkeit beim Runterladen, wenn die Spiele nichts taugen?

Der Kindle Fire HDX 7 ist kein Android System. Amazon nutzt sein eigenes Betriebssystem und bietet auch eigene Programme an.

Es gibt aber eine sehr große Auswahl an Spielen, wo für jeden etwas dabei sein sollte. Natürlich gibt es auch echte Schrottsoftware, aber das entscheidet jeder für sich selbst.

Ich habe ausschließlich Gratisspiele für den Kindle geladen. Amazon bietet jeden Tag eine kostenpflichtige App gratis an. Sehr löblich.

Die Qualität auf dem Kindle ist erstaunlich. Rennspiele oder Jump and Run auf HD laufen ruckelfrei und sehr flüssig. Auch das Laden der Spiele funktioniert verhältnismäßig flott.

Als ich endlich die Spiele für die Vita geladen und installiert hatte, war ich natürlich sehr gespannt auf deren Qualität. Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte.

Das Spiel „Wipeout“ ist wahrscheinlich das beste Rennspiel, was es für tragbare Konsolen gibt. Das Geschwindigkeitsgefühl ist berauschend und die Grafik top.

Aber das war es schon wieder mit meinem Lob. Die anderen Spiele von dem Bundle sind maximal Durchschnitt. Weder der Spielwitz, noch die Grafik sind hier bemerkenswert.

Auch bei der Qualität der Spiele hat der Kindle Fire HDX 7 die Nase vorne.

2. Runde PS Vita vs Kindle Fire HDX 0:2

Die Steuerung soll Spaß machen.

PS Vita

PS Vita

Auf dem Kindle wird mit der typischen Touchscreen Steuerung gezockt.

Entweder man steuert direkt am Screen oder man bewegt sich durch neigen und drehen des Tablett.

Der Bildschirm des Kindle funktioniert sehr präzise und ohne Verzögerung.

Das gleiche Steuerprinzip bietet die PS Vita.

Zusätzlich bietet sie konsolentypisch eine Controllersteuerung. Die Tasten und Hebel liegen sehr gut in der Hand und reagieren flott und präzise.

Der Clou an der Vita ist das Rückseitentouchpad. Leider sind erst sehr wenige Spiele dafür ausgelegt. Das im Bundle beigelegte Spiel „Little Deviants“ funktioniert mit dem Rückseitentouchpad sehr gut und bietet Anfangs auch viel Spaß. Leider ist das Spiel mit Fortdauer aber sehr eintönig.

Wie gesagt, die Steuerung auf dem Kindle Fire HDX 7 funktioniert tadellos.  Aber die PS Vita bietet hier logischerweise mehr Features an.

3. Runde PS Vita vs Kindle Fire HDX 1:2

Ich will mehr, als nur spielen.

Der Vergleich ist vielleicht unfair.

Während die PS Vita eine Spielekonsole ist, bietet ein Tablett doch viel mehr Optionen. Aber der Reihe nach.

Die PS Vita kann nämlich sehr viel. Sie fotografiert nicht schlecht, man kann Mails schicken, im Internet surfen, mit Freunden chatten und vieles mehr.

Die PS Vita als reine Spielekonsole zu bezeichnen ist fast schon beleidigend.

Der Kindle Fire HDX 7 spielt alle seine Vorzüge eines Tabletts aus.

Natürlich ist er ein hervorragender E-Reader. Sämtliche Kinder – und Jugendbücher lassen sich sehr bequem lesen.

Auch Surfen, Mails versenden und fotografieren funktionieren sehr gut. Leider hat er nur eine Frontkamera, was sehr schade ist.

Beide Systeme bieten mehr als nur Spielspaß. Was davon genutzt wird ist eine persönliche Geschmackssache.

4. Runde PS Vita vs Kindle Fire HDX 2:3

Alles eine Preisfrage.

Kindle Fire HDX 7

Kindle Fire HDX 7

Natürlich darf man den Preis nicht vernachlässigen.

Und da meine ich jetzt gar nicht den Anschaffungspreis, denn da sind beide Geräte in etwa auf Augenhöhe.

Für mich sind die Folgekosten zu beachten.

Beim Kindle Fire HDX 7 gibt es eine sehr große Auswahl an Gratisspielen. Klarerweise gibt es auch kostenpflichtige, aber damit habe ich keine Erfahrung. Die Werbung in den Spielen ist nervig, aber zu ertragen.

Die Spiele der PS Vita sind alle kostenpflichtig.

Für neue Spiele müssen schon mal 30 Euro kalkuliert werden.

Das ist für mich leider ein KO Kriterium. Kinder wollen gerne neue Spiele probieren. Bei einem Tablett lade ich von mir aus jeden Tag ein neues Spiel runter und es kostet nichts.

Bei der Vita funktioniert das leider nicht.

Hier kostet ein Spiel Geld und das nicht zu knapp.

Klar, ein FIFA 15 kann man nicht mit einem Drei gewinnt vergleichen. Aber trotzdem geht diese Runde klar an den Kindle.

5. Runde PS Vita vs Kindle Fire HDX 2:4

Fazit:

Der Fight PS Vita vs Kindle Fire HDX geht eindeutig mit 4:2 an den Kindle.

Das mag jetzt sehr subjektiv sein, aber ich möchte euch nur meine Erfahrung mitteilen.

Die PS Vita ist wahrlich kein schlechtes Gerät. Trotzdem habe ich sie wieder zurück geschickt.

Mein Sohn hat damit nicht einmal einen Tag gespielt. Dann wurden ihm die Spiele zu langweilig. Er spielt mit unserem alten Tablett viel lieber.

Das Kindle Fire HDX 7 habe ich ihm nicht gezeigt. Das bekommt er zum Geburtstag im Jänner.

Mich persönlich hat der Kindle mehr überzeugt.

Ich hatte das Glück, das Gerät für 99 Euro zu bekommen. Hin und wieder nach Schnäppchen oder Preisfehlern Ausschau zu halten zahlt sich aus.

Sei es bei der Auswahl der Spiele, das lesen der Kinderbücher oder ganz einfach wegen der Folgekosten. Das Gesamtpaket stimmt einfach.

Welches System bevorzugt ihr? Eure Meinung würde mich sehr interessieren.