Science Fiction Day 2013

Science Fiction Day 2013

Heute war endlich der lang erwartete Science Fiction Day 2013 im Wiener Prater. Hatte ich schon einmal erwähnt, dass Benni und ich große Star Wars Fans sind? Mit einem Wort war das ein Pflichttermin für uns.

Science Fiction Day 2013 im Wiener Prater.

Der Science Fiction Day 2013 dauerte von 11:00 Uhr vormittags bis 18:00 Uhr. Da heute auch die Regenbogenparade in Wien stattfand und mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen war, fuhren wir mit den Öffis in den Prater.

Um 12:00 Uhr trafen wir beim Riesenradplatz ein. Aus den Lautsprechern erklang schon die typische Star Wars Musik. Zum Einstimmen also ideal. Nur unsere Star Wars Helden konnten wir noch nicht erblicken. Aber das sollte sich schnell ändern.

Science Fiction Day 2013

Science Fiction Day 2013

Sammelsurium an Star Wars Helden.

Dieses Jahr dominierten am Science Fiction Day 2013 ganz klar die Sturmtruppen das Geschehen. Es gab zwar auch einen Darth Vader und andere bekannte Figuren, aber die weißen Krieger waren klar in der Überzahl. Dies war ja nicht das Schlechteste, da Benni die weißen Götter verehrte.

Er kann mit den alten Star Wars Filmen noch nicht viel anfangen, aber die Serie „Clone Wars“ kennt er fast schon auswendig. Und da sind die Sturmtruppen noch die lieben Jungs.

Für Kinder ein Paradies.

In der Nähe vom Schweizer Haus war der Treffpunkt für alle Star Wars Fans. Hier durfte fotografiert werden, bis die Objektive schmolzen. Jeder der verkleideten Akteurin war bereits sich mit Kindern und groß gebliebenen Kindern fotografieren zu lassen.

Der heutige Tag war ein sehr heißer Tag. Und jeder, der im Fasching über einen längeren Zeitraum eine Maske auf hatte, weiß wie unangenehm warm es darunter werden kann. Und so lüfteten Darth Vader und die Sturmtruppen des Öfteren ihr Gesicht und man konnte endlich die wahre Identität der Star Wars Ikonen erkennen. Mir persönlich gefallen sie mit Maske besser.

Fazit:

Leider konnten wir den Science Fiction Day 2013 nicht bis zum Ende besuchen. Am späteren Nachmittag standen noch eine Parade und ein Schaukampf auf dem Programm. Da wir uns aber auch noch die Regenbogenparade ansehen wollten, mussten wir leider schon vorzeitig gehen.

Aber der Science Fiction Day 2013 war wirklich sehr interessant und gut organisiert. Es hat großen Spaß gemacht zu sehen, wie viel Mühe sich einige Akteure mit ihren Kostümen gegeben haben.

Da fällt mir zum Beispiel die Asoka oder die Lady in blau ein. Und Darth Vader oder die Sturmtruppen sind sowieso über jeden Zweifel erhaben.

Beim nächsten Science Fiction Day im Wiener Prater kommen wir aber ein bisschen später und bleiben dafür bis zum Schluss. Denn die Parade hätte ich schon noch sehr gerne gesehen. Aber vielleicht gibt es ja bald ein Video auf YouTube.